SV Eintracht Sermuth e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Nord, 2.ST

SV Eintracht Sermuth   SG LVB Leipzig
SV Eintracht Sermuth 2 : 0 SG LVB Leipzig
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Nord   ::   2.ST   ::   20.09.2020 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Kevin Adam, Marcus Hein

Assists

Nico Hannover, Max Salomon

Gelbe Karten

Nico Hannover, Martin Kubon, Julian Adam

Zuschauer

46

Torfolge

1:0 (77.min) - Kevin Adam (Max Salomon)
2:0 (88.min) - Marcus Hein (Nico Hannover)

Sermuth hat nun eine Hausnummer

Im dritten Punkspiel gelang der erhoffte Sieg, um sich endlich für die Mühen der langen Vorbereitung zu belohnen. Die Mannschaft musste wieder auf einigen Positionen umgebaut werden und im Laufe der ersten Halbzeit verletzte sich Tobias Martin, so dass er auch vom Platz musste. All diesen nicht gerade nicht schönen Umständen zum Trotz, zeigte die Mannschaft von Beginn an mannschaftliche Geschlossenheit und unermüdlichen Einsatz bis zum Abpfiff.

So gelang es, den spielerisch etwas besseren Leipzigern oft den Schneid abzukaufen und wenig gefährliche Aktionen Richtung Sermuther Tor zu zulassen. So blieben Torgelegenheiten Mangelware und wenn sich ein Leipziger Angreifer einmal durchgesetzt hatte, war Christoph Heinitz im Tor zur Stelle. So in der 15. und 43. Minute gegen den durchlaufenden Schmidt und bei zwei Fernschüssen von Mayer. Die Sermuther Angriffe im ersten Abschnitt wurden von den Gästen meist abgefangen, nur bei Standards konnte ab und zu für Verwirrung gesorgt werden. In der zweiten Halbzeitgelang es den Sermuthern noch besser die Angriffe der Gäste zu unterbinden, die sehr oft in die Abseitsfalle tappten.

Nun versuchte man immer öfter schnell hinter die Abwehrkette der Gäste zu kommen und durch offensiveres Pressing Ballbesitz zu erlangen. So ergaben sich nun auch Torgelegenheiten für die Einheimischen. So konnte Johannes Horn in letzter Sekunde im Strafraum vom Ball getrennt werden. Eine Möglichkeit von Martin Kubon blieb ungenutzt. In der 70 Minute rauschte ein Eckball durch den Gästestrafraum, wurde aber von niemanden über die Linie gedrückt. In der 77 Minute dann energisches nachsetzen der Sermuther im gegnerischen Strafraum, was zum ballgewinn führte. Der Sermuther Spieler umkurvte noch seinen Gegenspieler und schoss ins lange Eck zu viel umjubelten 1:0.

Die Gäste versuchten nun mit aller Macht zum Ausgleich zu kommen. Ihre Mittel reichten aber nicht die Sermuther Abwehr zu überlisten. In der 88 Minute dann die Endscheidung. Marcus Hein schaltet sich in den Angriff ein und bekommt ein Zuspiel von Nico Hannover im Rücken der Abwehr. Dort zieht er nach innen und bringt den Ball zum 2:0 im Tor der Gäste unter. Am Ende großer Jubel bei der Sermuther Mannschaft.


Quelle: FM

Fotos vom Spiel