SV Eintracht Sermuth e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Nord, 7.ST (2017/2018)

SV Eintracht Sermuth   TSV 1862 Schildau
SV Eintracht Sermuth 1 : 0 TSV 1862 Schildau
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Nord   ::   7.ST   ::   01.10.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marcel Vogel

Gelbe Karten

Stefan Pannike, Marcel Vogel, Lorenzo Goethe

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (68.min) - Marcel Vogel per Weitschuss

Vogel erlöst die Sermuther

Trainer Campbell versuchte vor dem Spiel noch einmal in die Köpfe seiner Spieler zu gelangen und machte deutlich, dass es heute kein Selbstläufer wird.

Was dann in der der ersten Halbzeit ablief lies Zweifel aufkommen ob die Mannschaft ihrem Trainer nicht richtig zugehört haben.

Fehlendes Tempo gepaart mit einfachen Ballverlusten sowie mit viel Hektik im Spielaufbau machten das Spiel nicht gerade ansehenswert. Auch agierte Sermuth mit vielen langen Bällen anstatt mit Fußball spielen.

Schildau stellte sich sehr schnell auf diese Spielweise ein und setzte auch den ein oder anderen Nadelstich.

Möglichkeiten hatte Sermuth dennoch um in Führung zu gehen.

Eidam nach 20 Minuten und Holletzek nach 30 Minuten waren dann aber auch alles an Chancen.

In der Halbzeitpause versuchte es dann Trainer Campbell mit einer etwas energischeren Ansprache.

Und dieses Mal hatte Ihn die Mannschaft verstanden was er von Ihnen erwartete.

Gleich zu Beginn zog die Sermuther Mannschaft deutlich das Tempo an.

Und sofort zeigte sich Schildau davon beeindruckt. Die zweite Halbzeit spielte sich dann fast komplett in der Hälfte der Gäste ab.

Nur leider machte Sermuth aus Ihren Möglichkeiten einfach zu wenig. Um alle Chancen hier zu beschreiben dafür würde eine Seite kaum reichen.

Möglichkeiten im Minutentakt zeigte was eventuell schon in der ersten Halbzeit möglich gewesen wäre.

Auch kamen noch zwei Pfostenschüsse dazu.

Holletzek, Martin, Eidam sowie Pannike konnten ihre Einschuss Möglichkeiten nicht nutzen.

Dennoch drückte die Sermuther Mannschaft immer weiter.

Und somit dauerte es bis zur 68. Minute als Vogel das erlösende 1:0 erzielte.

Nachdem Eidam über links kommend selber abschließt trifft er nur den Pfosten. Der Ball rollt dann durch den Schildauer Strafraum und Vogel kommt eingelaufen und schließt überlegt ab.

 

Auch nach der Sermuther Führung lief der Ball nur in eine Richtung und zwar auf das Schildauer Tor.

Ein weiteres Tor wollte aber an diesem Nachmittag in Sermuth nicht mehr fallen.

Somit blieb es beim knappen, aber dennoch verdienten, Heimsieg.


Fotos vom Spiel


Zurück