SV Eintracht Sermuth e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Nord, 1.ST (2017/2018)

SV Eintracht Sermuth   FSV Krostitz
SV Eintracht Sermuth 1 : 1 FSV Krostitz
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Nord   ::   1.ST   ::   13.08.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Jan Erfurth

Gelbe Karten

Stefan Woitschach, Robin Eidam, Stefan Pannike

Torfolge

1:0 (17.min) - Jan Erfurth
1:1 (92.min) - FSV Krostitz per Kopfball

Sermuth bringt Führung nicht über die Zeit

Es war angerichtet für das erste Punktspiel an der Muldenvereinigung. Mit dem FSV Krostitz empfingen die Cammpbell Schützlinge den Tabellen 6. Der letzten Saison. Somit gleich ein ordentlicher Prüfstand. Nachdem die Krostitzer zwei Eckbälle nicht nutzen konnte kommt Sermuth mit eigenen Eckball sofort zum Erfolg. Pannike schlägt diesen in den gegnerischen Fünfmeterraum. Jan Erfurth steht goldrichtig und schiebt zur Sermuther Führung ein (17‘). Die Bierstädter übernahmen nun das Geschehen auf den Platz. Mehr und mehr erspielten Sie sich eine optische Überlegenheit jedoch ohne zwingende Möglichkeiten zum Ausgleich.

Bis auf einen Kopfball auf das Sermuther Tor sprang nichts Erwähnenswertes raus. Diesen Kopfball entschärfte Heinitz im Sermuther Tor ganz stark. Nach 33.Minuten ein Wechsel der Sermuther. Lorenzo Goethe musste verletzungsbedingt den Platz verlassen. Für Ihn kam Tobias Golinski. In der Halbzeitpause gab es dennoch kritische Worte vom Trainergespann Cammpbell/Seidel. Hierbei war das Mittelfeld ein Kritikpunkt welcher angesprochen wurde. Mit Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Krostitz mit hohen Laufaufwand drängt auf den Ausgleich. Die Sermuther agieren jedoch gut im Verbund. Man verschiebt gut und hält die Abstände. Somit ist Krostitz mehr und mehr gezwungen es mit langen Bällen zu versuchen. Aber das Sermuther Abwehrbollwerk hält. Nach 60.Minuten verlässt Stefan Woitschach den Platz. Grund dafür eine Vorsichtsmaßnahme. Da er schon Gelb gesehen hatte kam Benjamin Holletzek.

Dann eine Schrecksekunde für Sermuth. Nach einem Eckball kommt Pawlowsky zum Kopfball welcher nur knapp am Sermuther Tor vorbei geht (64‘). Fast im Gegenzug hat Holletzek die Möglichkeit alles klar zu machen. Trifft, mit dem Versuch eines Hebers, die falsche Entscheidung. Göttert riecht den Braten und klärt. Und nur eine Minute später hält Göttert mit einer Fußparade den Abschluss von Martin. Möglichkeiten der Krostitzer durch Urban und Fröhlich werden mit Glück und vom gut aufgelegten Heinitz schadlos überstanden.

Jedoch geben die Krostitzer nicht auf. Nach einem Schiedsrichterball bringt Göttert den Ball nach vorn. Einen langen Flugball in den Sermuther Strafraum kann Quasdorf mit dem Kopf verlängern. Der Ball geht über Heinitz hinweg ins lange Eck (92‘). Somit endet das erste Punktspiel in Sermuth 1:1. Auf die gezeigte Leistung kann aufgebaut werden und wir können schon auf die nächsten Spiele gespannt sein.

Robert Cammpbell: Nach gespielten 25.Minuten fand unser Mittelfeld leider nicht mehr statt. Auch waren wir zu hektisch am Ball. Trotzdem haben wir insgesamt ein gute Spiel absolviert. Wobei es im spielerischen Element noch Luft nach oben gibt. Daran werden wir intensiv arbeiten.


Fotos vom Spiel