SV Eintracht Sermuth e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga B Süd, 11.ST (2015/2016)

SV Eintracht Sermuth II   FSV Großbothen
SV Eintracht Sermuth II 1 : 1 FSV Großbothen
(0 : 1)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga B Süd   ::   11.ST   ::   13.03.2016 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Chris Seiferth

Assists

Tobias Schneider

Gelbe Karten

Daniel Thalmann, Jan Wolfframm, Andre Kricke, Torsten Müller, Jens Zeebe

Zuschauer

23

Torfolge

0:1 (45.min) - FSV Großbothen
1:1 (85.min) - Chris Seiferth (Tobias Schneider)

Packendes Derby mit gerechten Unentschieden !!

Am Sonntag standen sich Eintracht Sermuth II und der FSV Großbothen im Nachholspiel gegenüber. Trainer Zschau setzte gegen den Favoriten aus Großbothen auf die hohe Routine seiner erfahrensten Spieler. In der Startaufstellung ein Durchschnittsalter von über 34 Jahren! Der FSV zeigte sich davon nur wenig beeindruckt und setzte von Beginn an auf eine offensive Marschrichtung. Die Eintracht hielt ordentlich dagegen und unterdrückte die Großbothener Angriffe bereits im Mittelfeld mit sehr robuster Zweikampfführung. Zahlreiche Zuschauer sahen eine ordentliche Kreisklassebegegnung, jedoch mit wenigen Tormöglichkeiten. Am gefährlichsten agierten die Gäste nach Freistößen, die mit Kalbitz in der Sturmspitze häufig einen Abnehmer fanden. So auch kurz vor dem Halbzeitpfiff. Nach einem Freistoß erzielte Kalbitz die Führung für die Gäste. Der Kopfball landete direkt vom Pfosten am Fuß des Stürmers, so dass dieser im zweiten Anlauf zur Führung einschieben konnte. Bitter für die Eintracht-Kicker die bis dato eine ordentliche Partie ablieferten. Nach dem Seitenwechsel bauten die Gäste läuferisch und auch spielerisch ab. Die Eintracht fand nun auch Offensiv besser in die Partie. Vor allem nach Standards wurde es gefährlich vor dem Gästetor. Aber so langsam lief Sermuth die Zeit davon! Was hatte Trainer Zschau noch für Möglichkeiten. Mit den Einwechslungen von Schmidt und Seifert brachte er noch mal frische und junge Spieler in den Angriff. Chris Seifert brauchte schließlich keine Aufwärmphase, denn nur 5 Minuten nach seiner Einwechslung stand er goldrichtig. Eine starke Hereingabe von Schneider konnte der Mittelstürmer grandios ins Tor befördern. Sermuth stand Kopf! In der 85. Spielminute stand es somit 1:1. Die Restspielzeit waren beide Teams gewillt, dass Ergebnis zu halten und über die Zeit zu retten. Kurz vor dem Abpfiff hatte Kricke nach einem Standard noch eine Möglichkeit, aber die Grün-Weiße Hintermannschaft konnte den Sermuther Sieg verhindern. Danach war Schluss! In einem hart umkämpften Derby trennten sich Eintracht Sermuth II und der FSV Großbothen mit einem gerechten 1:1 Unentschieden.


Fotos vom Spiel