SV Eintracht Sermuth e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga Muldental Leipziger Land, 6.ST (2015/2016)

SV Eintracht Sermuth   SV Chemie Böhlen
SV Eintracht Sermuth 7 : 1 SV Chemie Böhlen
(4 : 1)
1.Mannschaft   ::   Kreisoberliga Muldental Leipziger Land   ::   6.ST   ::   27.09.2015 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lorenzo Goethe, Andre Ehrlich, Tobias Grune, Marcel Vogel, Stefan Woitschach, Pavel Lipinski, Benjamin Holletzek

Assists

3x Benjamin Holletzek, 2x Marcel Vogel, Robin Eidam

Gelbe Karten

Pavel Lipinski

Zuschauer

60

Torfolge

0:1 (04.min) - SV Chemie Böhlen
1:1 (09.min) - Marcel Vogel per Freistoss
2:1 (12.min) - Pavel Lipinski (Benjamin Holletzek)
3:1 (24.min) - Lorenzo Goethe per Kopfball (Marcel Vogel)
4:1 (32.min) - Tobias Grune per Kopfball (Marcel Vogel)
5:1 (82.min) - Stefan Woitschach (Benjamin Holletzek)
6:1 (86.min) - Andre Ehrlich (Benjamin Holletzek)
7:1 (90.min) - Benjamin Holletzek (Robin Eidam)

Kantersieg gegen SV Chemie Böhlen

Das Spiel hatte gerade erst begonnen und Sermuth lag zurück.
Geißler erzielte nach einen Böhlener Konter das 0-1 (4‘).
Die Seidelschützlinge zeigten sich jedoch nicht geschockt.
Nach einen Sermuther Eckball wird Lipinski in Höhe der Böhlener Strafraumgrenze gefoult. Den fälligen Freistoß verwandelt Vogel direkt zum 1-1 (9‘).
Eidam läuft super die Grundlinie an, sein Querpass findet erst keinen Abnehmer. Jedoch bleibt der Ball heiß und Holletzek spielt diesen wieder quer in den Strafraum.
Lipinski erkennt die Situation und erzielt die Führung für seine Mannschaft zum 2-1 (12‘).
Nun nahm Sermuth Fahrt auf.
Chancen durch Holletzek, Engel, Tänzer verfehlen knapp das Ziel oder Arndt kann in letzter Sekunde klären.
Nach einen Sermuther Eckball durch Vogel kommt der Ball auf den langen Pfosten des Böhlener Tores. Dort lauert Goethe und kann zum 3-1 vollenden (24‘).
Kurz darauf wieder Eckball für Sermuth. Dieses Mal spielt Vogel den Ball kurz auf Tänzer. Dieser lässt auf Vogel prallen der bringt die Flanke auf Grune und er vollendet zum 4-1 (32‘).
Sermuth geht danach mit einer beruhigenden Führung in die Halbzeit.
Bis zur 75‘ verwaltet dann Sermuth den sicheren Vorsprung.
Dann hat Engel die Riesenchance aus 5 Metern einzuköpfen doch der Ball geht über das Gästetor.
Holletzek zieht am Böhlener Strafraum und der Ball wird noch abgefälscht so dass Arndt mit dem Fuß klären muss. Der Ball springt Woitschach vor die Füße und es steht 5-1 (82‘).
Sermuth zieht noch einmal an.
Lipinski läuft allein mit Ball am Fuß über den halben Platz. Steckt diesen dann auf Holletzek durch doch Arndt kann abwehren. Aber Ehrlich war noch mitgelaufen und erzielt das 6-1 (86‘).
Den Schlusspunkt setzt dann Holletzek mit einem Traumtor.
Goethe spielt auf Eidam welcher zu einem Sprint auf der Außenbahn ansetzt. Seine präzise Flanke nimmt Holletzek direkt mit einem Seitfallzieher ab und belohnt sich und die Mannschaft mit dem 7-1 (90‘).
Kurz darauf beendet der gut leitende Schiedsrichter Lickfeldt diese Begegnung.







Aufstellung Sermuth:
R.Wansner (12), M.Vogel (2), T.Grune (3), Th.Tänzer (4) ab 75’ T.Martin,M.Engel (5), L.Goethe (6), P.Lipinski (7), St.Woitschach (8),B.Holletzek (17),R.Eidam (19),A.Ehlrich (20)

Reservebank: St.Pannike (10),T.Martin (14),R.Koch (16), A.Kricke (18)

Trainer: Maik Seidel

Aufstellung SV Chemie Böhlen:
M.Arndt (1), St.Neudek (2), St.Scharf (3), R.Kuppert (5), D.Wandersee (7), St.Opfermann (8), P.Ferl (9), T.Röder (10), K.Wächtler (12), K.Bleschke (13), Ch.Geißler (14)

Reservebank: A.Hubert (15), R.Meeser (16), T.Goreki (17)

Trainer: Marco Mühlner


Torschützen:

0-1 Christian Geißler(4‘)
1-1 Marcel Vogel (9‘)
2-1 Pavel Lipinski (12‘)
3-1 Lorenzo Goethe (24‘)
4-1 Tobias Grune (32‘)
5-1 Stefan Woitschach (82‘)
6-1 Andre Ehrlich (86‘)
7-1 Benjamin Holletzek (90‘)

Schiedsrichter: Henry Lickfeldt

Zuschauer: 60


Fotos vom Spiel