SV Eintracht Sermuth e.V.

G-Junioren : Spielbericht Kreisliga A - Staffel Nord-Ost, 8.ST

TSV Großsteinberg   SV Eintracht Sermuth
TSV Großsteinberg 4 : 9 SV Eintracht Sermuth
(2 : 5)
G-Junioren   ::   Kreisliga A - Staffel Nord-Ost   ::   8.ST   ::   03.11.2017 (17:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

6x Ben Brandt, 2x Jakob Schenke, Fritz Colditz

Zuschauer

34

Torfolge

0:1 (2.min) - Ben Brandt
1:1 (3.min) - TSV Großsteinberg
1:2 (5.min) - Ben Brandt
1:3 (8.min) - Ben Brandt
2:3 (12.min) - TSV Großsteinberg
2:4 (14.min) - Ben Brandt
2:5 (16.min) - Ben Brandt
2:6 (24.min) - Fritz Colditz
2:7 (27.min) - Ben Brandt
3:7 (33.min) - TSV Großsteinberg
3:8 (36.min) - Jakob Schenke
4:8 (38.min) - TSV Großsteinberg
4:9 (39.min) - Jakob Schenke

Starker Auftritt der Sermuther Mini-Kicker in Großsteinberg!

Zum ersten Flutlichtspiel dieser Saison oder gar der Karriere, reisten die Mini-Kicker der SG Sermuth/Großbothen zum Derby nach Großsteinberg. Bei gefühlten winterlichen Temperaturen kehrte nach langer Verletzungspause unsere Nummer 10 erstmals wieder auf den Platz. Er benötigte auch nur 2 Minuten, um mit dem Tor zum 0:1 zu zeigen, dass er während seiner Fußballauszeit nichts verlernt hatte. Jedoch zeigten sich die Gastgeber nur wenig beeindruckt und setzten direkt im Gegenzug einen Treffer zum 1:1. Mit einem Doppelschlag in der 5. und 8. Spielminute war es erneut Ben Brandt, der die Sermuther wieder in Führung brachte. Der Anschlusstreffer zum 2:3 in der 12 Minute gestaltete die Begegnung als spannendes G-Jugendspiel. Aber diese war nur von kurzer Dauer, denn ein weiterer Doppelpack von Ben Brandt sicherte die 2:5 Pausenführung unserer Spielgemeinschaft. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel etwas ruhiger, das „große“ Spielfeld sorgte für schwindente Kräfte der Kicker. In der 24. Spielminute, erzielte Fritz Colditz per Abstauber endlich den ersten Saisontreffer. Nun ist der Knoten geplatzt und weitere sollen folgen. Mit dem 2:7 durch Ben Brandt (27.) machte man einen großen Schritt zu den 3 Auswärtspunkten. In der 35. Minute erzielte Großsteinberg das 3:7. Direkt im Gegenzug erhöhte Jakob Schenke auf 3:8. Kurz vor dem Spielende, verkürzten die Gastgeber erneut auf 4:8, aber Jakob war der Meinung 5 Tore Unterschied müssen es sein und erzielte mit dem Abpfiff den Endstand von 4:9.

Unsere SG zeigte auf allen Positionen eine ordentliche Mannschaftsleistung. Ob im Tor, der Defensive oder durch die Einwechselspieler, der Trainer war sehr zufrieden und glücklich mit der Auswärtsfahrt nach Großsteinberg.

Am kommenden Sonntag (12.11.2017 10:00 Uhr) treffen unsere Mini-Kicker im letzten Hinrundenspiel auf Naunhof. Mit einem weiteren Dreier an der Muldenvereinigung ist der 3. Tabellenplatz in greifbarer Nähe.


Quelle: SM
Zurück