SV Eintracht Sermuth e.V.

1.Herren : Spielbericht Landesklasse Nord, 12.ST

SV Eintracht Sermuth   ESV Delitzsch
SV Eintracht Sermuth 3 : 1 ESV Delitzsch
(2 : 0)
1.Herren   ::   Landesklasse Nord   ::   12.ST   ::   12.11.2017 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Stefan Pannike, Tobias Martin, Robin Eidam

Gelbe Karten

Stefan Woitschach, Robin Eidam

Torfolge

1:0 (9.min) - Stefan Pannike
2:0 (12.min) - Tobias Martin
3:0 (84.min) - Robin Eidam
3:1 (87.min) - ESV Delitzsch

Sermuth festigt Mittelfeldplatz

Schaut man eine Saison zurück auf den 12.Spieltag der Saison 2016-2017, stand die Sermuther Mannschaft mit zwei mageren Pünktchen am Tabellenende in der Landesklasse Nord.

Nach dem 3:1 Heimsieg gegen ESV Delitzsch sieht es in der aktuellen Saison viel besser für die Sermuther Mannschaft aus. Mit nun aktuell 14. Punkten, bei noch vier ausstehenden Spielen in der Hinrunde sowie ein Spiel der kommenden Rückrunde, kann man noch den ein oder anderen Punkt einfahren.

Das Team von Campbell/Seidel scheint in der Landesklasse angekommen zu sein.

Sermuth gelingt es mehr und mehr einem Spiel auch den eigenen Stempel aufzudrücken. So auch am Sonntag bei trüben Novemberwetter aber sehr guten Platzbedingungen. Sermuth agierte von Beginn an zielstrebig und konsequent in den Abschlüssen. Schon nach gespielten fünf Minuten die erste Möglichkeit. Nachdem Müller am Delitzscher Schlussmann Schulze scheitert hat Pannike noch die Chance zur Führung, leider geht sein Nachschuss über das Delitzscher Tor. Aber schon beim zweiten Anlauf gelingt Pannike nach guter Vorarbeit von Martin das 1:0.

Mit einem präzisen Flachschuss mit links schlägt der Ball unhaltbar für Schulz e ein (9‘). Und ehe sich Delitzsch versah schlug es wiederum ein. Kapitän Pannike erläuft einen langen Ball und bringt diesen auf Martin. Er kann sich den Ball in aller Ruhe zurechtlegen und souverän zum 2:0 veredeln (12‘).

Müller hat danach noch zwei gute Möglichkeiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, jedoch gelingt Ihm das leider nicht. Ein Freistoß für Delitzsch kann Heinitz nicht festhalten und Delitzsch erzielt in dieser Situation ein Tor, welches aber auf Grund eines Foulspieles der Delitzscher nicht gegeben wird (19‘).

Sermuth bleibt schwungvoll und hat wiederum durch Müller sowie Benqiraj gute Möglichkeiten welche Schulze aber glänzend entschärft. In der 35.Minute muss dann Engel verletzungsbedingt das Feld verlassen. Für Ihn kommt Eidam. Sermuth geht mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause. Gleich nach Beginn der zweiten Halbzeit ein Aufreger. Krelke wird an der Strafraumgrenze von den Beinen geholt. Schiedsrichter Haubner entscheidet jedoch auf weiterspielen (48‘). Das Spiel wird nun zunehmend hektischer und Sermuth verliert etwas den Faden.

Dadurch erspielt sich Delitzsch eine optische Überlegenheit. Mehr aber auch nicht. Die Sermuther Abwehr um Vogel/Goethe organisiert die Mitspieler hervorragend und wenn ist Heinitz zur Stelle. Zwischenzeitlich hat Eidam das 3:0 auf den Fuß aber auch er scheitert an Schulze. So dauert es bis zur 84.Minute ehe Eidam mit dem 3:0 den Sack zu macht.

Nach einem schönen Pass von Vogel in die Schnittstelle der Delitzscher Abwehr erläuft Eidam den Ball und lässt dieses Mal Schulze keine Chance. Nach einer darauffolgenden kurzen Schlafeinheit erzielt Delitzsch dann noch den Ehrentreffer (87‘). Nun gilt es in Taucha zu bestehen und eventuell auch von dort etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen.


Zurück